PUBLIKATIONEN JOSEPH RATZINGER

Joseph Ratzinger Gesammelte Schriften 

Das Institut Papst Benedikt XVI. in Regensburg ist mit der Edition des gesamten theologischen Werkes von Joseph Ratzinger/Papst Benedikt XVI. bis zur Papstwahl am 19. April 2005 beauftragt. Die unter dem Titel "Joseph Ratzinger Gesammelte Schriften" (JRGS) erscheinende Reihe wird 16 Bände umfassen und erscheint im Herder Verlag. 

Joseph Ratzinger/Benedikt XVI.

Einführung in das Christentum

1968, 15. Auflage 2018

Kösel Verlag

ISBN-10: 3466204550

"Wer die Seiten dieses anspruchsvollen Buches liest, wird sich der Unmittelbarkeit, mit der hier die Frage des Glaubens gestellt wird, kaum entziehen können." Westdeutscher Rundfunk, Köln "Das wirklich gelungene wie kühne Werk Ratzingers ist zweifelsohne ein großer Wurf. Hier werden keine Steine gereicht, sondern Brot, lebenswichtige und lebenserhaltende Nahrung für die christliche Existenz heute. Dieses Buch Ratzingers bietet vor allem verzagten Christen neue Hoffnung. Es macht auf seine Weise imponierend deutlich, dass es sich lohnt, Christ zu sein und zu bleiben." Deutsche Tagespost, Würzburg"Hier wird ins Christentum eingeführt, nicht in eine christliche Konfession." Helmut Gollwitzer "Das nicht hoch genug zu bewertende Buch darf man zu den besten Glaubensbüchern der Gegenwart zählen." Karl Hermann Schelkle

Joseph Ratzinger/Benedikt XVI.

Eschatologie

1977, 4. Auflage 2019

Verlag Friedrich Pustet

ISBN-10: 3791720708

Als sein ‘am besten durchgearbeitetes Werk’ hat Kardinal Ratzinger seine ‘Eschatologie’ bezeichnet, die hier in einer Neuausgabe der 6. erweiterten Auflage von 1990 vorgelegt wird. Wie wichtig ihm dieses Werk auch heute noch ist, zeigt am Besten die Tatsache, dass Papst Benedikt sich die Zeit nimmt, in einem ausführlichen neuen Vorwort die ‘Knackpunkte’ der Diskussion um seinen Standpunkt noch einmal deutlich herauszustellen. Dieses Werk Joseph Ratzingers, erstmals erschienen 1977, gehört zweifellos zu den theologischen Standardwerken. Auch nach 30 Jahren beeindruckt die theologische Dichte, die Eigenständigkeit der Reflexion, die Tiefe der angebotenen Lösungen für die Fragen um Tod und Unsterblichkeit der Seele, Auferstehung der Toten, Wiederkunft Christi, Jüngstes Gericht, Hölle, Fegefeuer, Himmel. Die ‘Eschatologie’ behält ihre Bedeutung als theologisches Grundlagenwerk ebenso wie als wichtiges Dokument, das tiefe Einblicke in das theologische Denken Papst Benedikts XVI. gewährt. In seinem bedeutendsten theologischen Werk klärt Joseph Ratzinger die Fragen um Tod, Unsterblichkeit der Seele, Auferstehung und ewiges Leben.

Joseph Ratzinger/Benedikt XVI.

Die Tochter Zion

1977, TB 2007

Johannes Verlag

ISBN-10: 3894111984, TB: ISBN 978-3-89411-198-4

Die vorgelegten Betrachtungen suchen den glaubensgemäßen Grund und theologischen Sinn der Marienverehrung neu erkennbar zu machen. In einer ersten Überlegung wird gefragt, ob es in der Bibel so etwas wie eine Theologie der Frau und damit einen innern Ort der Mariologie gibt, so dass diese nicht als eine verkleinerte (und eigentlich unbegründete) Nachahmung der Christologie erscheinen muss, sondern als eine biblisch begründete Aussage mit eigenem Gewicht. Eine zweite Überlegung befasst sich mit den mariologischen Hauptdogmen, in denen die Einheit von altem und neuem Gottesvolk und damit noch tiefer das Geheimnis von Schöpfung und Bund sichtbar wird, und so zuletzt das Geheimnis des Schöpfers, der in der zuvorkommenden Macht seiner Gnade die freie Antwort der Liebe seines Geschöpfes erwecken kann.

Joseph Ratzinger/Benedikt XVI. - Gespräch mit Peter Seewald

Salz der Erde

1996, Nachdruck 2006

Deutsche Verlags-Anstalt

ISBN 978-3-421-05046-5

Massenaustritte und Kirchenvolksbegehren erschüttern die Autorität der katholischen Kirche. Wie reagiert diese mehr als zweitausend Jahre alte Institution auf eine der schwersten Krisen ihrer Geschichte? In einem intensiven Dialog mit Peter Seewald aus dem Jahr 1996 stellt sich der einflußreichste deutsche Kirchenmann elementaren Fragen zur Zukunft der Volkskirche, zum Dogma der Unfehlbarkeit und zum Zölibat, zur Empfängnisverhütung und zur Wiederheirat Geschiedener, zum Papsttum und zur Ökumene, aber auch zur Kirchensteuer und zum westlichen Wirtschaftssystem. Hierbei findet der oberste Glaubenshüter des Papstes nicht selten überraschende, immer aber nachdenkliche Antworten. Noch nie zuvor hat ein so hohes Mitglied der Kurie derart umfassend Stellung genommen zu zentralen Problemen der Christenheit.

Joseph Ratzinger/Benedikt XVI.

Der Geist der Liturgie

2002 gebund., 2013 brosch.

Verlag Herder

ISBN: 978-3-451-32674-5

Das Grundlagenwerk zum Gottesdienst Das erfolgreiche Sachbuch über Inhalt und Gestalt der Liturgie, ein Grundlagenwerk aus der Feder eines Theologen von Weltrang in preisgünstiger Sonderausgabe. „Dies ist nicht nur ein Buch über die liturgische Bedeutung des Kirchengebäudes, der Gebetsrichtung Osten, des Kreuzzeichens, der Bilder und Musik, des Kniens, Stehens und Sitzens. Es ist zugleich ein Buch über den inneren Zusammenhang von Judentum und Christentum, von Synagoge und Ecclesia, von pilgernder und himmlischer Kirche.“ (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

Joseph Ratzinger/Benedikt XVI.

Unterwegs zu Jesus Christus

2003

Paulinus Verlag

ISBN: 9783790257212

Papst Benedikt XVI ist in diesem Buch zusammen mit dem Leser unterwegs zu Jesus Christus, indem er versucht den wahren Jesus, den der Evangelien, wieder zu entdecken, ihn den Lesern näher zu bringen. “Liebe Schwestern und Brüder, nach dem großen Papst Johannes Paul II. haben die Herren Kardinäle mich gewählt, einen einfachen und bescheidenen Arbeiter im Weinberg des Herrn. Mich tröstet dabei der Umstand, daß der Herr auch mit unzulänglichen Werkzeugen zu arbeiten und zu handeln weiß. Vor allem vertraue ich mich euren Gebeten an. ” Papst Benedikt XVI., Joseph Ratzinger, nach seiner Wahl am 19. April 2005. Die Frage, wie die Bibel in rechter Weise zu lesen ist, ist untrennbar mit unserem Bild von Jesus Christus verbunden. In weiten Kreisen – auch unter gläubigen Christen – hat sich heute das Bild eines Jesus durchgesetzt, der nicht fordert sondern alle und alles annimmt. Denn er ist ein sanfter Menschenfreund. Aber der wirkliche Jesus der Evangelien ist ganz anders. Joseph Ratzinger, unter dem Namen Benedikt XVI der 265. Nachfolger Petri . ist, will mit diesem Buch eine Hilfe geben, den unverkürzten Jesus der Evanglien wiederzuentdecken. Denn dieser Jesus sprengt den Rahmen des bloß Menschlichen und fordert den Menschen in seiner letzten Tiefe an: kühn, unbequem, beunruhigend. Somit führt dieses aktuelle Werk von Joseph Ratzinger mitten in das Verständnis des wirklichen Jesus und seiner Kirche. Das wiederzuentdecken ist ein zentrales Anliegen von Papst Benedikt XVI..

Joseph Ratzinger Papst em.

Glaube Wahrheit Toleranz - Das Christentum und die Weltreligionen

2003, TB 2017

Herder

978-3-451-06950-5

Joseph Ratzinger: Ein Appell zum reflektierten Miteinander der Religionen
Weltweit begegnen einander die Kulturen und Religionen. Der Austausch zwischen ihnen wird immer selbstverständlicher, ihre Rolle für den Frieden immer deutlicher. Dürfen Christen da noch sagen: "Allein Jesus Christus ist der Grund für die Erlösung der Menschen"? Muss das Christentum seinen Wahrheitsanspruch aufgeben, um modern und tolerant sein zu können? Joseph Ratzinger/Benedikt XVI. zeigt: Ein wertschätzendes Miteinander der Religionen, Glaube und Dialog, Freiheit und Toleranz hängen gleichermaßen an der entscheidenden Frage: "Was ist eigentlich wahr?" Er zeigt weiterhin in gewohnt intellektueller Brillanz, warum Begegnung und Dialog unausweichlich mit der Frage nach der Wahrheit konfrontieren. Ein Appell zum reflektierten Miteinander der Religionen, ohne das eigene Selbstverständnis aufzugeben.

»Die Frage der Verträglichkeit der Kulturen, des Friedens der Religionen ist auch zu einem politischen Thema erster Ordnung aufgerückt. Aber zuallererst ist sie eben doch eine Frage an die Religionen selbst, wie sie im Frieden zueinander stehen und zur ›Erziehung des Menschengeschlechts‹ auf den Frieden hin beitragen können. Der christliche Glaube ist von dieser Problematik insofern besonders betroffen, als er von seinem Ursprung und seinem Wesen her den Anspruch erhebt, den einen wahren Gott und den einzigen Retter aller Menschen zu kennen und zu verkünden … Ist dieser Absolutheitsanspruch heute noch vertretbar? Wie verhält er sich zu der Suche nach dem Frieden der Religionen und Kulturen? Als ich meine Vorträge zu diesem Themenkreis sichtete, zeigte sich, dass von verschiedenen Ausgangspunkten her sich doch so etwas wie ein Ganzes geformt hatte – sehr fragmentarisch und unvollkommen gewiss, aber als Wortmeldung zu einer großen, uns alle tief betreffenden Sache vielleicht doch nicht ganz unnütz. So habe ich mich entschlossen, die thematisch in die Richtung der Fragen nach Glaube, Religion, Kultur, Wahrheit, Toleranz zielenden Texte … als eine Ganzheit vorzulegen und zur Debatte zu stellen.« (Joseph Ratzinger)

Joseph Ratzinger/Benedikt XVI. - Gespräch mit Peter Seewald

Gott und die Welt

2005

Deutsche Verlags-Anstalt

ISBN-10: 342105911X

Das Wissen über die Inhalte des christlichen Glaubens geht den Menschen mehr und mehr verloren. Joseph Kardinal Ratzinger, der »zweite Mann im Vatikan«, erörtert im Gespräch die Grundlagen des Glaubens und der Kirche und gibt eine profunde und verständliche Einführung in die christliche Religion. Die christliche Religion verliert in der westlichen Welt ihre einstmals die gesamte Gesellschaft prägende Kraft. Die Zeichen und Handlungen des Glaubens sind für viele längst zu leeren Hülsen geworden, und das Wissen über die Inhalte und ihre Bedeutung schwindet. Die Kirche scheint keine Antworten auf die Fragen unserer Zeit geben zu können. Der Journalist Peter Seewald befragte Joseph Kardinal Ratzinger, den autorisierten Hüter der katholischen Lehre, nach den grundlegenden Dingen des Glaubens. Jenseits von wissenschaftlichen Disputen geht es in dem Gespräch um die Grundpfeiler und Bausteine von Christentum und Kirche, um das Lesen der Bibel, das Wesen Gottes und der Schöpfung, um Jesus, um die urspüngliche Gestalt der Kirche, das Papsttum, um Dogma und Zweifel. Das Buch ist eine Einführung in den christlichen Glauben und es ist zugleich der Versuch, aus dem Gefühl des Abgestandenen und des Schon-längst-Wissens herauszuführen. »Es muß sozusagen wieder eine Neugierde nach dem Christentum entstehen, der Wunsch wirklich zu erkennen, was da eigentlich ist.« Joseph Kardinal Ratzinger

Joseph Ratzinger/Benedikt XVI.

Jesus von Nazareth 3 Bände

2007 Bd 1, 2017 Neuauflage als Sammlung

Verlag Herder

ISBN-10: 3451341328

"Zu diesem Werk bin ich lange innerlich unterwegs gewesen." Joseph Ratzinger/Benedikt XVI. Das Werk „Jesus von Nazareth“ hat auf der ganzen Welt Millionen Menschen zur Auseinandersetzung mit ihrem Glauben gebracht. Niemals zuvor hat ein Papst so sehr Einblick in sein eigenes Suchen nach Gott gegeben. Er lässt auf bewegende Weise teilhaben an seiner begründeten Überzeugung: Die Botschaft der Evangelien von Jesus als dem Sohn Gottes, von Auferstehung und Erlösung ist verlässlich. Diese Ausgabe enthält alle drei Bände: Prolog (Die Kindheitsgeschichten), Band I (Von der Taufe im Jordan bis zur Verklärung) und Band II (Vom Einzug in Jerusalem bis zur Auferstehung).

Joseph Ratzinger/Benedikt XVI.

Gottes Projekt

2009

Verlag Friedrich Pustet

ISBN: 9783791721743

"Die Erkenntnis, dass der Mensch nicht irgendein Zufallsprodukt der Erde, sondern jeder ein Projekt Gottes ist, ist der letztlich allein tragende Grund für die Unverletzlichkeit der Menschenwürde." Joseph Ratzinger führt diesen Gedanken in einer theologischen Auslegung der biblischen Schöpfungstexte aus. So zeichnet er Gottes Projekt, das christliche Welt- und Menschenbild, in seiner bekannt klaren und brillanten Sprache nach und verhilft dem Leser zu einem tiefgründigen Verständnis der Schöpfung und des Umgangs mit ihr. Diesem Buch liegen Tonbandmitschnitte der Vorträge zu Grunde, die Joseph Kardinal Ratzinger 1985 in St. Georgen am Längsee (Österreich) hielt.

Joseph Ratzinger/Benedikt XVI. - Gespräch mit Peter Seewald

Licht der Welt

2010, 2012 TB

Verlag Herder

ISBN-10: 3451325373 TB: ISBN: 978-3-451-06422-7

Mit den Gesprächsbänden „Salz der Erde“ und „Gott und die Welt“ hat Peter Seewald nicht nur die katholische Welt aufhorchen lassen. Niemals vorher hatte man von Kardinal Ratzinger, dem damaligen obersten Glaubenshüter der katholischen Kirche und jetzigen Papst, derart offene und ungeschminkte Analysen gehört, niemals vorher waren die Kernpunkte des Glaubens so nachvollziehbar auf den Punkt gebracht. Dieser neue Band dokumentiert ein Gespräch mit Benedikt XVI. vom Sommer 2010. Fünf Jahre nach der Wahl zum Papst, unter dem Eindruck des schockierenden Missbrauchsskandals und vor dem Erscheinen des zweiten Bandes von „Jesus von Nazareth“, spricht der Papst über die Kirche in der Krise, über die Ökumene, über Reformen, über die Gesellschaft und über den Glauben. Noch niemals in der Geschichte der Kirche hat ein Papst in dieser Form Rede und Antwort gestanden. Noch niemals hat ein Papst sich so mutig, so offen kritischen Fragen gestellt.

Joseph Ratzinger/Benedikt XVI.

Die Ökologie des Menschen

2012

Pattloch Verlag

ISBN 978-3-629-13021-1

Die Ökologie des Menschen versammelt die großen Reden des Papstes zu den großen Fragen der Zeit. Benedikt spricht über die Grundlagen des Rechts und die Würde des Menschen, über den Zustand dieser Welt und der Kirche. Er wirbt für die Werte, die das Menschsein ausmachen: für Gerechtigkeit und Frieden und für eine Kultur des Lebens.

Joseph Ratzinger/Benedikt XVI.

Aus meinem Leben

2015

Deutsche Verlags.Anstalt

ISBN-10: 3421046921

Joseph Ratzinger erinnert sich Joseph Ratzinger, der 2005 als Papst Benedikt XVI. zum Oberhaupt der katholischen Kirche ernannt wurde und im März 2013 überraschend seinen Rücktritt bekanntgab, schildert in dem einzigen autobiografischen Werk »Aus meinem Leben« seine Lebensstationen bis zum Jahr 1977. Er berichtet von den Kindheitsjahren im Inn-Salzach-Dreick, wo er in seiner Schulzeit seine Lehrer mit frechen Antworten aus der Ruhe brachte. Joseph Ratzinger erinnert sich, wie die Schatten des Dritten Reiches auch vor dem Erzbischöflichen Studienseminar St. Michael in Traunstein nicht Halt machte und er und die anderen Seminaristen in die Hitlerjugend eintreten mussten und zum Militärdienst eingezogen wurden. An Weihnachten 1945 trat er in das Priesterseminar in Freising ein und studierte Theologie und Philosophie. Nach seiner Priesterweihe entschied sich Joseph Ratzinger für eine akademische Laufbahn und wurde als Dozent an die Hochschulen Freising, Bonn, Münster und Tübingen berufen. Als Mitglied der deutschen Delegation nahm Joseph Ratzinger am Zweiten Vatikanischen Konzil teil und wurde von Papst Paul VI. zum Konzilstheologen ernannt. Er blickt zurück auf die Zeit der Studentenunruhen der 1960er-Jahre, während deren er den Ruf an die Universität Regensburg annahm. 1977 wurde Joseph Ratzinger von Papst Paul VI. schließlich zum Erzbischof von München und Freising ernannt. Mit dieser Station, die ihm seinen späteren Weg nach Rom eröffnete, enden die Erinnerungen »Aus meinem Leben« über die Jahre, Ereignisse und Erfahrungen, die Joseph Ratzinger in seinem Leben geprägt haben. In diesem sehr persönlichen Buch ermöglicht Papst em. Benedikt XVI. einen durchaus selbstkritischen Einblick in sein Leben als einer der einflussreichsten und wichtigsten Theologen unserer Zeit.

Joseph Ratzinger/Benedikt XVI. - Gespräche mit Peter Seewald

Letzte Gespräche

2016

Droemer/Knaur

ISBN 978-3-426-27695-2

Erstmals in der Geschichte des Christentums: Ein Papst zieht die Bilanz seiner Amtszeit In den Gesprächen, die Papst Benedikt XVI. mit dem Journalisten Peter Seewald kurz vor und nach seinem Rücktritt geführt hat, blicken sie auf das Pontifikat des deutschen Papstes zurück. Nie zuvor hat Benedikt XVI. so offen über die Hintergründe seiner überraschenden Demission und die Erneuerung des Glaubens als das große Thema seines Pontifikats gesprochen, aber auch über kontroverse Themen seiner Amtszeit, etwa das Verhältnis zu Juden und Muslimen/Islam, Vatileaks oder die Affäre um die Piusbruderschaft. Und nie zuvor hat dieser Papst so persönlich über seinen Zugang zum Glauben, die gegenwärtigen Herausforderungen für das Christentum und die Zukunft der Kirche Auskunft gegeben. Seine Erinnerungen an die Familie, an wichtige Weggefährten und prägende Ereignisse seines Lebens unterstreichen den besonderen Charakter dieses Buches. Nach den Interviewbüchern "Salz der Erde", "Gott und die Welt" und "Licht der Welt", die Benedikt XVI./Joseph Ratzinger und Peter Seewald veröffentlicht haben und die allesamt Bestseller waren, sind die "Letzten Gespräche" das Vermächtnis des deutschen Papstes, einem der bedeutendsten Denker und Theologen unserer Zeit. Er hat acht Jahre lang die Geschicke des Vatikan geleitet und als Pontifex Maximus an der Spitze der katholischen Kirche mit ihren 1,3 Milliarden Mitgliedern bedeutende Wegmarkierungen gesetzt und wichtige Impulse für die Kirche des 3. Jahrtausends gegeben.

Joseph Ratzinger/Benedikt XVI., Hg. Manuel Schlögl

Der Weg des Lebens

2016

Johannes-Verlag Freiburg

ISBN: 978-3-89411-434-3

Wer als Theologe predigen will, steht vor einer doppelten Herausforderung: er muss in der Heiligen Schrift ebenso zuhause sein wie in der heutigen Lebenswelt, um im Licht von Gottes Wort die menschliche Existenz tiefer zu begreifen und auszulegen. Joseph Ratzinger, der emeritierte Papst Benedikt XVI., hat sich dieser Herausforderung ein Leben lang gestellt und sie meisterhaft gelöst. Aus seinem reichen Predigtwerk sind für die vorliegende Ausgabe 18 bisher nicht oder nur an entlegener Stelle veröffentlichte Texte ausgewählt worden. Die großen Feste des Kirchenjahres sind ebenso berücksichtigt wie gewöhnliche Sonntage im Jahreskreis oder Gedenktage neuer Heiliger. Allen Predigten gemeinsam ist der Durchblick durch das Wort der Schrift hin auf Jesus Christus, in dem sich die Geschichte Gottes mit jener des Menschen verbindet und ihn immer wieder neu anspricht und herausfordert. Herausgegeben von Manuel Schlögl. Mit einem Geleitwort von Kurt Cardinal Koch

Joseph Ratzinger/Benedikt XVI.

Die Liebe Gottes lehren und lernen

2016

Verlag Herder

ISBN 978-3-451-37880-5

Die Liebe lehren und lernen. Das ist der eigentliche Auftrag dessen, der von Gott redet. In diesem Sinne sprechen die hier vereinten geistlichen Predigten Benedikts XVI. von der Größe und Schönheit des priesterlichen Dienstes. Ein authentisches Zeugnis für ein tief im Geheimnis Christi verwurzeltes priesterliches Wirken.

Joseph Ratzinger/Benedikt XVI., Hg. Manuel Schlögl

Zeichen des neuen Lebens

2017

Johannes-Verlag Freiburg

ISBN: ISBN 978 3 89411 439 8

Nach dem Band „Der Weg des Lebens“, der zu einer neuen Begegnung mit Festen und Heiligen-Gedenktagen im Laufe des Kirchenjahres einlädt, sind in diesem Band Predigten von Joseph Ratzinger/Papst Benedikt XVI. gesammelt, die sich den sieben Sakramenten der Kirche widmen. Neben Texten aus seinem Pontifikat sind auch bisher unveröffentlichte Predigten aus der Zeit als Erzbischof von München und Freising und als Präfekt der Glaubenskongregation aufgenommen. Das Wort der Heiligen Schrift bleibt ständiger Bezugspunkt der Verkündigung und erweist sich damit als Grundlage für die rechte Feier der Sakramente und ihre Fruchtbarkeit im Leben der Christen. Die ausgelegten Schrifttexte sind jeweils vorangestellt und können vorbereitend oder begleitend betrachtet werden. Zwei Predigten aus dem Themenkreis „Kirche“ bilden den Rahmen und wollen darauf hinweisen, dass Sakrament und Glaube die Gemeinschaft der Christen untereinander voraussetzt und tiefer in sie hineinführen will. Ausgewählt und herausgegeben von Dr. Manuel Schlögl, Geleitwort: Bischof Dr. Stefan Oster SDB.

Joseph Ratzinger/Benedikt XVI., Hg. Manuel Schlögl

Zeugen des wahren Lebens

2018

Johannes-Verlag Freiburg

ISBN: 978 3 89411 443 5

Die Sehnsucht des Menschen nach einem erfüllten Leben ist ungebrochen. Der Weg dorthin aber ist vielfach verbaut und verstellt. Jene Männer und Frauen, die die Kirche als Heilige verehrt, zeigen nicht nur die Möglichkeit, sondern auch die Wirklichkeit eines neuen, erlösten Lebens, das in der Hingabe an Jesus Christus zur wahren Erfüllung gefunden hat. Joseph Ratzinger / Papst em. Benedikt XVI. hat in seinen Predigten immer wieder Bezug auf die Heiligen genommen und ihr Leben als exemplarische Verwirklichung des Christseins beschrieben. Aus seinem Werk wurden für die vorliegende Ausgabe neunzehn Texte aufgenommen, von denen viele noch nicht oder nicht in deutscher Sprache veröffentlicht worden sind. Der Band lädt dazu ein, den Spuren Gottes im Leben der Heiligen nachzugehen und von ihnen aus den christlichen Glauben tiefer zu verstehen. Ausgewählt und herausgegeben von Dr. Manuel Schlögl, Geleitwort: Christoph Kardinal Schönborn OP.

Verein Neuer Schülerkreis . bzw. Namensnennung

FOTOS 
ÜBER UNS

Der Verein Neuer Schülerkreis Joseph Ratzinger/Papst Benedikt XVI. ist mit dem Sitz in München in das Vereinsregister eingetragen.  Er ist selbstlos tätig und verfolgt keine eigenwirtschatlichen Ziele. Mittel des Vereines dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus den Mitteln des Vereines.

FÜR DEN INHALT VERANWORTLICH

Verein Neuer Schülerkreis

Joseph Ratzinger/Papst Benedikt XVI.

 

ADRESSE

Paosostraße 8

81243 München

Bayern/Deutschland

E-MAIL-KONTAKT